Donnerstag, 16. Juli 2015

Das Erbe der Mary Innes-Ker, Herzogin von Roxburghe

Mary mit Verlobungsring
Mary Evelyn Hungerford Crewe-Milnes( 23.März 1915 – 2. Juli 2014) war eine Tochter von Robert Crewe-Milnes, 1. Marquise von Crewe und Lady Margaret Hannah Etienne (Peggy) Primrose, Tochter von Hannah Primrose, Countess of Rosebery und Archibald Primrose, 5. Earl of Rosebery.
Mary war ein Patenkind von König George V. und Queen Mary von England.
Sie war Zugträgerin bei der Krönung 1937 von Queen Elisabeth.

Am 24.Oktober 1935 heiratete sie George Innes-Ker, 9. Duke of Roxeburghe in der Westminster Abbey.
Marys Verlobungsring
Selbst Königin Mary war bei der Hochzeit dabei.
Hochzeitsfoto
Alleine ihre Hochzeitsgeschenke waren schon sehenswert.
Der Marquis und Marquise von Crewe schenkten ihr ein Hermelin Umhang und eine vergoldetes Toilettentisch-Set. 
Lady Coats: ein Paar goldene Scheren
Gräfin von Craven: ein Abendtasche
Gräfin Szechenyi (Vanderbilt) einen goldenen Schminktasche mit Diamanten Clips und Saphieren in rechteckiger Form. Im Deckel befindet sich ein Spiegel sowie Puderfächer 126x55x10mm, ein Lippenstifthalter ist dabei und eine kleine Uhr die heute leider defekt ist.
2 Schminktäschen unten das Hochzeitsgeschenk von Gräfin Szechenyi
Die Hon Frau Ronald Grenville einen Aquamarin  und Diamantclip
Mr. Und Mrs James de Rothschild eine Diamant Klipp-Brosche

Cartier Diamant Clip-Brosche
Die verwitwete Lady Leconfield ein Diamant-Anhänger
Herr und Frau Lionel de Rotschild und Herr und Frau Denis Berry einen Diamant und Rubinring
Rubin und Diamantring
Frau Cavendish-Bentnick eine Abendtasche mit Saphier und Diamantverschluss
Viscount und Viscountess Astor schenkten eine Hochzeitsreise nach Cliveden.
Hinzu kommen noch in den Jahren der Ehe 3 Tiaras.
Tiara, Halskette, Bandeau
Diese Tiara kann in drei verschiedene Versionen getragen werden. Als Tiara, als Halskette und als Bandeau.
Die 20 birnenförmigen Diamanten pendeln, leider sind einige Diamanten in der Qualität mangelhaft.
Der Tiararahmen hat einen Umfang von 430 mm,
Die Halskette hat eine Länge von 485 mm.
Das Bandeau ( der untere Rand) kann in zwei Teil geteilt werden 145 mm und 310 mm. Ich denke das das kleinere dann als Armband getragen werden kann.
LOT 493 geschätzt 283,858 - 476,304 € Versteigert für 760.162 €
Rubin und Diamant Tiara
Diese kleine Rubin und Diamant-Tiara ist aus gefertigt in der Mitte des 19. Jahrhundert.

Die Rubine wurden später zur Verschönerung beigefügt.


Der Innenumfang beträgt ca. 290 mm, 5 kleine Diamanten sind in der Qualität Mangelhaft.

LOT 490--- geschätzt 75.054 - 94.299 €----verkauft für 96.223 €

Cartier Tiara
Diese Cartier Tiara hat 31 kreisförmige Diamanten die abgestuft auf Spitzen gesetzt wurden. 415 mm Innenumfang.
Die Außenseite ist mit Krone und Monogramm von Mary gekennzeichnet.
Gefertigt 1930. Sie war ein Hochzeitsgeschenk ihres Mannes.

LOT497--- geschätzt 283.858 - 476.304 € Verkauft für 2.318.976

1953 wurde sie geschieden und wurde in der Geschichte bekannt durch ihren Widerstand, der aus einem 6 Wöchigen Sitzstreik im Schloss bestand, aus dem Familienschloss Floors Castle verbannt zu werden, lt. Daily Telegraph. Es wurde sich aber außergerichtlich geeinigt und Mary zog in eine große Wohnung nach London.

1967 starb ihre Mutter und sie erbte in West Horsley das Anwesen West Horsley Place.
Sie starb, nicht mehr verheiratet und kinderlos am 2. Jule 2014 im Alter von 99 Jahren und hinterließ ein beträchtliches Vermögen.

Erbe war ihr Neffe und Patenkind Bamber Gascoigne (heute 80 Jahre alt), der Enkel von ihrer viel älteren Halbschwester Lady Annabel Hungerford Crewe-Milnes.
Nach eigenen Aussagen war Bamber Gascoigne sehr überrascht über das Erbe…denn damit hatte er nie gerechnet.
Bamber Gascoigne im Jahr 206
Er erbte eines der schönsten und historischten Herrenhäuser Englands: West Horsley Place
Es wird gemunkelt das einst im Jahr 1618 Sir Walters Kopf( enthauptet wegen Hochverrat) dort untergebracht worden sei.
Das Haus stammt aus dem 11. Jahrhundert und hat 50 Zimmer. Der Wert wird auf 14.3 Millionen Euro geschätzt.
West Horsley Place

Aber leider verfällt es zunehmend. Doch Bamber möchte dieses Erbe gerne restaurieren und der Öffentlichkeit zugängig machen.
Da er selber nicht über diese finanziellen Mittel verfügt musste er sich schweren Herzens von einigen Sachen wie Juwelen, Möbel, Gemälde usw. aus diesem Haus trennen um dieses „Denkmal“ zu erhalten.
Einige Räume des Hauses und verborgene Schätze
„ Nachdem wir viele unvergessliche Zeiten mit meiner Patentante in diesem Haus verbracht haben und wusste das es ein besonderes Haus ist, stand für mich und meine Frau fest das wir es nicht verkaufen sondern restaurieren“, sagte Bamber Gascoigne dem „The Telegraph“.
Er erhoffte sich aus den Versteigerungen um die 2 Millionen englische Pfund.
Doch die Versteigerung bei Sotherbýs brachte viel mehr. Alleine die Cartier Tiara brachte schon diesen Betrag.

Hier sind einige der Schmuckstücke die bei Sotherby´s versteigert wurden.


Es gibt natürlich noch viel mehr Stücke es müssten so um die 600 Teile sein die versteigert wurden..
Gemälde, Mobiliar, usw.
Es ist ja für einen guten Zweck das das alte Haus bestehen bleibt und eine Erinnerung ist...

Quelle: Sotherby´s, Wikipedia, Google...
http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en_US

1 Kommentar: