Sonntag, 12. April 2015

The Girls of Great Britain and Ireland Tiara



Dieses Lieblingsdiadem der heutigen Königin Elisabth bekam einst Queen Mary als Hochzeitsgeschenk im Jahr 1893. Ein Ausschuss der feinen Damen von Großbritannien und Irland, unter der Leitung von Eve Greville ( es handelt sich hier nicht um Lady Daisy Greville, Countess of Warwick 1861-1938) kaufte diese Tiara bei Gerrad für fas 5000 englische Pfund.

Das Diadem aufgebaut auf einem Bandeau bestehend aus runden und rautenförmigen Diamanten war ursprünglich mit 9 großen Perlen gekrönt, natürlich konnte es auch als Halskette getragen werden.
Doch Mary wäre nicht Mary wenn sie nicht an den Schmuckstücken arbeiten konnte.

1914 ließ sie Bandeau und die oberen Perlen entfernen und ersetzte sie durch Diamanten aus der abgebauten Surry Tiara.
Die Perlen wurden dann in dem Cambridge Lovers Knot verwendet.
Das Diamant Bandeau trug Mary dann so im Haar.

Im Jahr 1947 gab Mary die Tiara ihre Enkelin Prinzessin Elisabeth als Hochzeitsgeschenk.
Königin Elisabeth wusste nicht das das Diamant Bandeau zu der Tiara gehörte als sie mal in einem Interviev danach gefragt wurde. Erst nach dem Tod von Queen Mary im Jahr 1953 erfuhr sie davon und das Bandeau war auch zu sehen in dem öffentlich ausgelegten Schmuck den sie zu ihrer Hochzeit bekam.
1969 ließ sie das Diamantbandeau wieder unter die Tiara bauen und seit dem ist es so geblieben wie wir es heute kennen.
Quelle: Wikipedia, Google, nicole franco, flickr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen