Dienstag, 14. April 2015

Kamee


Sie ist eines der ältesten Stücke in der schwedischen Tiara Sammlung.
Ihre erste Besitzerin war Kaiserin Josephine von Frankreich, Frau von Napoleon Bonaparte.
Königin Josephine
Irgendwann um 1809 erhielt sie die Kamee von ihrem Mann.
Kameen waren zu der damaligen Zeit sehr populär.

Durch Heirat gelangte sie nach Schweden.
Da die 7 Kameen alle unterschiedlich in Form und Größe sind nimmt man an das sie erst hergestellt wurden und dann mit der Tiara verbunden wurden.
Prinzessin Sibylla von Sachsen-Coburg und Gotha war diejenige die die Tiara zur Hochzeitstiara machte und so Tradition wurde.
Viele schwedische königliche Bräute trugen sie.

Auch Königin Silvia und Prinzessin Victoria.
Königin Silvia träg die Kamee auch gerne zu anderen großen Anlässen.

Die Tiara ist ein Teil einer Parure (Set). Ob die Parure von Anfang an bestand ist im Moment nicht überliefert.
Sie besteht heute aus: Tiara, ein paar Ohrringe, eine Halskette, eine Brosche und zwei Armbändern.



Quelle: Wikipedia, flickr, Google..freie Bilder CC

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen