Dienstag, 14. April 2015

Braganza Tiara


Das beeindruckenste Diadem der schwedischen Königsfamilie ist die Braganza-Tiara.

Amelie von Leuchtenberg (31.Juli.1812 in Mailand – 26.Januar 1873 in Lissabon), mit vollen Namen Amelie Auguste Eugenie, war durch ihre Hierat mit Kaiser Peter I von 1829-1831 Kaiserin von Brasilien.
Nach der Abdankung ihres Mannes als König ging sie gemeinsam mit ihm zunächst nach Frankreich und dann nach Portugal und führte den Titel einer Herzogin von Braganza.
Das Haus Braganza ist eine portugisische Adelsfamilie, die von 1640-1853 die Könige von Portugal und von 1822 bis 1889 auch die Kaiser von Brasilien stellte. Benannt ist die Familie nach der gleichnahmigen Stadt in Nordportugal.
Wo genau diese Tiara herkommt und wer sie gemacht hat ist leider nicht ganz klar.
Die erste Theorie: Die Diamanten die in dieser Tiara verarbeitet sind gehörten einst der ersten Frau von Kaiser Peter I von Brasilien. Als sie starb erbten ihre Kinder die Steine. Peter soll dann später die Steinen den Kindern abgekauft haben um eine Tiara für seine zweite Frau Amelie zu machen.
Die zweite Theorie: Kaiserin Amelie ließ sich die Tiara anfertigen in Frankreich oder Portugal wo sie ja bis zu ihrem Tod lebte.
Die dritte Theorie:Diese Tiara war schon im Besitz der Familie Braganza.
Ich hoffe das sich dieses Geheimnis bald lüftet.
Als Königin Amelie 1873 starb kam die Tiara zu ihrer Schwester Josefina nach Schweden die dort Königin war.
von links nach rechts die schweden Königinnen: Königin Josephine, Königin Sophia, Königin Victoria, Kronprinzessin Louise
Königin Luise

Das Gewicht der Tiara wird auf 3 kg geschätzt aber warscheinlich wiegt sie "nur" ca. 1 kg. Die 3800 Edelsteine mit der die Tiara besetzt ist wiegen ca. 0,91 kg.

Die Braganza Tiara wird nur von der jeweiligen schwedischen Königin getragen.

Ob dieser Wunsch auf Amelie zurück zu führen ist? 
Ich könnte es mir vorstellen.
Foto Quelle : Wikipedia, order of splendor, freie Bilder CC

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen