Donnerstag, 9. November 2017

Devonshire Palmette Tiara





Hier haben wir einen Augenschmaus...
Wunderbare Diamanten...ach ich bin mal wieder hin und weg...

Es ist die Devonshire Palmette Tiara.

Und vor allem; sie ist noch heute zu bewundern...

Dieser unglaubliche Kopfschmuck gehört der Familie Cavendish.

Cavendish ist der Name einer britischen Adelsfamilie die aus dem Ort Cavendish in Suffolk, England stammt und nach diesem benannt wurde.
Zum ersten Mal benannt wurde die Familie um 1346 mit Sir John Cavendish (1346-1381).

Am 12. Mai 1694 erhielt William Cavendish den Titel 4. Earl of Devonshire weil er ein großer Unterstützer von William III. während der Glorious Revolution war.
Später dann in diesem Jahr wurde er 1. Duke von Devonshire und Marquesse of Hartington.



Seit diesem Jahr ist die Familie Cavendish eine der reichsten und einflussreichsten aristokratischen Familien England.


Earls of Devonshire (1618)
William Cavendish, 1. Earl of Devonshire (1552–1626)
William Cavendish, 2. Earl of Devonshire (1591–1628)
William Cavendish, 3. Earl of Devonshire (1617–1684)
William Cavendish, 4. Earl of Devonshire (1640–1707), 1694 zum Duke of Devonshire erhoben



Dukes of Devonshire (1694)
William Cavendish, 1. Duke of Devonshire (1640–1707)
William Cavendish, 2. Duke of Devonshire (1673–1729)
William Cavendish, 3. Duke of Devonshire (1698–1755)
William Cavendish, 4. Duke of Devonshire (1720–1764)
William Cavendish, 5. Duke of Devonshire (1748–1811)
William Cavendish, 6. Duke of Devonshire (1790–1858)
William Cavendish, 7. Duke of Devonshire (1808–1891)
Spencer Cavendish, 8. Duke of Devonshire (1833–1908)
Victor Cavendish, 9. Duke of Devonshire (1868–1938)
Edward Cavendish, 10. Duke of Devonshire (1895–1950)
Andrew Cavendish, 11. Duke of Devonshire (1920–2004)
Peregrine Cavendish, 12. Duke of Devonshire (* 1944)

Voraussichtlicher Titelerbe ist der einzige Sohn des jetzigen Dukes Peregrine, William Cavendish, Marquess of Hartington (* 1969). 


Dessen Titelerbe ist dann sein bis jetzt einziger Sohn, James Cavendish, Earl of Burlington (* 2010).

links Peregrine Cavendish und rechts sein Sohn William Cavendish
Die Familie lebt seit dem 16. Jahrhundert ohne Unterbrechung auf ihrem Stammsitz Chatsworth House bei Bakewell in Derbyshire.

Heute

 
1699



Für die 1986er Episode "Die Internatsschule" der Serie Sherlock Holmes wurde Chatsworth House zum Schloss des Herzogs von Holdernesse.

Stolz und Vorurteil: in der Verfilmung aus dem Jahr 2005 des gleichnahmigen Romans von Jane Austen diente Chatsworth House als Pemberley, das Schloss von Mr. Darcy.

Die Herzogin (Originaltitel: "The Duchess") mit Keira Knightley als Georgina Cavendish, Duchess of Devonshire und Ralpf Fines als William Cavendish, 5. Duke of Devonshire, der am 5. September 2008 in den britischen Kinos startete, ist teilweise auf Chatsworth gedreht worden. Aufnahmen im Film sind in der Painted Hall sowie der Kapelle gemacht worden, außerdem im beeindruckenden Garten des Anwesens.


Nur ein kleiner Ausschnitt des Gartens

Außerdem gehört der Familie noch Bolton Abbey.
Im Jahr 1151 wurde es zum Kloster.
Im 14. Jahrhundert wurde es durch die Schotten schwer geplündert.
1170 wurde die Klosterkirche zur Pfarrkirche.
Durch die schwere Zerstörung und Verfall wurde die Kirche 1539 aufgegeben.
Nur das Langhaus der Kirche wird noch als anglikansiche Pfarrkirche bis heute genutzt



Lismore Castle im County Waterford in der Republik Irland ist ein Schloss das man -ACHTUNG- mieten kann.
Erworben wurde es 1753 von der Familie Cavendish.




Selbst König Edward VII. besucht den Herzog von Devonshire im Mai 1904 auf seinem Schloss in Irland.


Hier ist die offizielle Seite des Schlosses und falls es jemand mieten möchte, dann möchte ich bitte dabei sein :)

Andere Besitztümer waren:

Londesborough Hall in Yorkshire; Übernahme 1753, 1819 abgerissen,1838 wurde ein kleines Jagdhaus erbaut und 1845 endgültig aus dem Familienbesitz verkauft


1709
Hardwick Hall in Derbyshire:
geerbt 1608 und wurde zum Freizeitsitz bis 1950.

Wegen dem Tod des 10. Herzogs von Devonshire und den Erbschaftssteuern von 80% wurde ein großer Teil verkauft.
1956 beschloss man das Anwesen zum Ausgleich der Steuerschulden an die HM Treasury zu überreigenen.
Bis dahin war es noch bewohnt von der Witwe des 9. Herzogs von Devonshire.

Heute ist das Haus eine Art Museum und es wird viel als Filmkulisse genutz z. B. Harry Pottter Teil 1 und 2.




London Devonshire House:

Das letzte Anwesen war das berühmte London Devonshire House am Piccadilly.

Das haus wurde auf dem Grundstück des ehemaligen Berkeley Hous zwischen 1665 und 1673 erbaut.
Dort wohnte eine Mätresse von König Karl II.
1697 kaufte es William Cavendish, 1. Duke von Devonshire und nannte es Devonshire House.

1733 brannte es bei Umbauarbeiten ab.

Der 3. Duke allerdings ließ es zwischen 1734 und 1740 neu errichten.

die Familie lebte in diesem Haus wenn sie in London in ihrer Arbeit nachgingenallerdings wurde es ständig umgebaut.


1896

1897 fand dann der legendäre Köstumball statt.Zur Feier des diamantenden Kronjubiläums erschienen die hohen Gäste wie der Prinz und die Prinzessin von Wales als lebendige Portäts verkleidet mit den schillernsten Schmuckstücken.


Louisa Cavendish
Nach dem 1. Weltkrieg war alles anders. Der Adel trennte sich von ihren Häusern in London und auch Devonshire House wurde aufgegeben.
Das lag aber mal wieder an Erbschaftssteuern die sich über 500.000 Pfund beliefen.

Das Haus mit Inventar 1920 wurde für 750.000 Pfund verkauft und abgerissen.

Ja ja die Erbschaftsschulden.
Nennen wir es mal einen Trick denn die Familie ist bis heute nicht arm.

Schauen wir uns nun einige der Devonshire Juwelen an.

Als erstes haben wir die wunderbare Palmetten Devonshire Tiara.



Hergestellt wurde sie für die "Doppelte Herzogin" Louisa, Herzogin von Devonshire.

Luise Fredericke Auguste, Gräfin von alten (*15.06.1832 in Hannover; +15.07.1911) war eine britische Aristokratin.


Luise ca. 1867

Am 22.Juli 1852 heiratete sie in Hannover Viscount Mandeville, den ältesten Sohn des 6. Herzog von Manchester. Dieser folgte seinem Vater als 7. Herzog am 08.08.1855 nach und so wurde aus Luise Louisa Herzogin von Manchester. 
Das Paar hatte 5 Kinder

Am 24. 02.1858 wurde sie zur "Herrin der Roben" (Mistress of the Robes) bei Königin Victoria von England ernannt.
 Dort blieb sie bis zum 11. 06.1859.


Louisa 1860

Eine lustige Anekdote schrieb Lady Eleanor Stanley 1859 in Ihr Tagebuch:

Die Krinoline Katastrophe

Die Herzogin war an einer Verfolgungsjagd beteiligt.
Als sie über einen Zaun kletterte verfingen sich die gesammten Reifen und Röcke in dem selbigen und sie viel kopfüber über den Zaun und enthüllte der versammelten Gesellschaft ihre scharlachroten "Schubladen" ( Damenbekleidung für den Unterkörper, auch Bloomer genannt.)


So in etwa muss die Wäsche ausgesehen haben (1850)



Der Duc de Malakoff, der französische Botschafter, soll "c'stait diabolique" ( es war teufelisch) ausgerufen haben bei diesem Anblick.

Louisas Mann starb am 22.03.1890 und zwei Jahre später, am 16.08.1892 heiratete sie in der Christ Church in Mayfair mit 60 Jahren, Spencer Cavendish, 8. Herzog von Devonshire.

Einige Quellen berichten das er schon 30 Jahre lang in sie verliebt gewesen sein soll und die beiden sollen ein Verhältnis über die gesamten Jahre gehabt haben. 
Doch das ist nur Spekulation.

Durch diese Hochzeit bekam sie den Spitznamen "Double Duchess".


Nach dem Tod des Herzogs von Devonshire am 24. März 1908 wurde sie zum zweiten Mal verwitwet. Am 15. Juli 1911, im Alter von 79 Jahren, starb die Herzogin nach einem Anfall bei dem Sandown Pferderennen in Esher Park, Surrey , und wurde in Edensor, Derbyshire beigesetzt.

Aus großer Liebe zu ihr ließ der Herzog im Jahr 1993 von AE Skinner diese grandiose Tiara herstellen.

Die Tiara hat Palmetten und Lotus Motive und es wurden ca. 1900 Diamanten verwendet die in Gold und silber gesetzt wurden.



Die Basis soll erst 3 Jahre später hinzu gefügt worden sein.



Leider existiert kein Bild von Louisa wie sie die Tiara trägt.

Eine andere Herzogin von Devonshire, wahrscheinlich Evelyn, hörte einmal Queen Mary über das Gewicht ihrer eigenen Tiara meckern und sagte darauf:" Die Königin weiß nicht, was eine schwere Tiara ist.".

Soviel zu dem Gewicht.

Nach Louisa Tod ging die Tiara auf die nächste Herzogin über; Evelyn, Frau des 9. Herzogs von Devonshire.

Evely 1897

Lady Evelyn Emily Mary FitzMaurice ( *27.08.1870; + 2.04.1960 in Chatsworth House in Derbyshire) war die Tochter des 5. Marquess of Lansdown.

Evelyn 1902
In ihrem Buch schrieb die Enkelin Deborah "Debo" Mitford, Herzogin von Devonshire:"

Meine Großmutter, Evelyn Duchess of Devonshire, war ab 1910 dreiundvierzig Jahre lang Herrin der Roben bei Queen Mary. Gemeinsam überstanden sie lange Stunden Tiara-Abende, einschließlich jener während des fabelhaften indischen Durbar in Delhi in 1911. Das magisch schöne, aber unbarmherzige Programm, das in heißer Hitze durchgeführt wurde, war anstrengend für alle Beteiligten, und nach einem besonders langen Abend hörte man Oma Evie sagen: »Die Königin beschwert sich über das Gewicht ihrer Tiara ... Die Königin tut nichts, und weiß nicht was eine schwere Tiara ist.



Am 30.07.1892 heiratete sie in der St.Georgs Church in London Victor Cavendish, den späteren 9. Duke von Devonshire.
Das Paar hatte eine glückliche Ehe und es gingen 7 Kinder hervor.

Evelyn 1909 mit 3 ihrer Kinder

Erst 1911 konnte man die wunderbare Tiara bewundern.

Bei der Krönung von Queen Mary.

In großem Ornat zu den Krönungsfeierlichkeiten



Auch später trug sie die schwere Tiara gerne und mit Würde.

Als Evelyn 1960 starb erhielt ihre Schwiegertochter Mary die Tiara.

Lady Mary Alice Gascoyne-Cecil (*29.07.1895 in Hatfield, Hertfordshire; +24.12.1988 in London) heiratete am 21.04.1917 Edward William Spencer Cavendish, Marquess of Hartington, den ältesten Sohn von Duchess Evelyn.

Das Paar hatte 5 Kinder.

Genau wie ihre Schwiegermutter war Mary Mistress of the Robe bei Königin ElisabethII. von 1953-1967.

Zur Krönung der Queen 1953 trug Mary erstmals öffentlich die wunderbare Devonshire Tiara.




Die nächste und bis jetzt letzte Trägerin der Tiara war Deborah Mitford, Marys Schwiegertochter.

Deborah Vivien Mitford (*31.03.1920 in Asthall Manor, Oxfordshire; +24. 09.2014 in Chatsworth House, Bakewell)







Deborah Mitford wurde ihrer Familie als "Debo" bekannt.

Ihre Eltern waren Baron Redesdale (1878-1958), Sohn von und seine Frau, Sydney (1880-1963).
Sie heiratete Lord Andrew Cavendish, jüngerer Sohn des 10. Herzogs von Devonshire  im Jahr 1941. 

Als Cavendishs älterer Bruder William, Marquess of Hartington, im Jahr 1944 im Kampf getötete wurde, wurde Cavendish Erbe des Herzogtums und begann, den Höflichkeitstitel Marquess von Harlington zu verwenden.
Im Jahr 1950, nach dem Tod seines Vaters, wurde er 11. Herzog von Devonshire.

Die Herzogin war für viele Jahrzehnte das wichtigste öffentliche Gesicht von Chatsworth. 
Sie schrieb mehrere Bücher über Chatsworth und spielte eine Schlüsselrolle bei der Restaurierung des Hauses, der Verbesserung des Gartens und der Entwicklung kommerzieller Aktivitäten wie Chatsworth Farm Shop (das in einem ganz anderen Maßstab als die meisten Hofläden liegt, da es hundert Menschen beschäftigt); Chatsworths andere Einzelhandels- und Cateringbetriebe; und sortierte Ableger wie Chatsworth Nahrung, die Luxusnahrungsmittel verkaufen, und ihren Namen tragen; und Chatsworth Design, das Bildrechte an Produkten und Designs aus den Chatsworth-Kollektionen vertreibt. 
Sie erkannte die kommerziellen Notwendigkeiten, ein Herrenhaus zu führen, und nahm eine sehr aktive Rolle ein und war dafür bekannt, dass sie die Eintrittskartenausgabe des Chatsworth House selbst übernahm. Sie überwachte auch die Entwicklung des Cavendish Hotel in Baslow  bei Chatsworth und des Devonshire Arms Hotel in Bolton Abbey.
Die Links führen auf die jeweilige Hotelseite. Wunderschön kann ich nur sagen.
Eine wunderschöne Frau

Im Jahr 1999 wurde die Herzogin von Queen Elisabeth II. für ihren Dienst beim Royal Collection Trust zum Dame Commander des Royal Victorian Order (DCVO) ernannt.
Nach dem Tod ihres Mannes im Jahr 2004 wurde ihr Sohn Peregrine Cavendish zum 12. Herzog von Devonshire.
Sie wurde zu dieser Zeit die Dowager Duchess of Devonshire.
Debby war nicht nur schön sondern auch eigenwillig.
Sie hatte es nicht so mit Juwelen.
Wenn sie welche trug dann nur wenn sie auf ausschweifende Partys ging.
In ihrer Autobiografie erinnert sie sich an Partys und Treffen an denen sie die Tiara und weitere Juwelen trug:
"Ich erinnere mich an eine Unterhaltung in London in den frühen 1960er Jahren,als Andrew anderswo einen Termin hatte. Mit ... Zuversicht trug ich das große Diadem ... Als mir die Partner ausgingen und ich nach Hause gehen wollte, suchte ich nach einem Taxi. Es ist mir nie in den Sinn gekommen, dass es vielleicht keine gute Idee wäre, lange nach Mitternacht allein auf der Straße zu stehen, mit einer Ladung Diamanten um den Hals und 1900 Glitzernden über meinem Kopf. Ein weiterer denkwürdiger Abend war in Windsor Castle bei einer Feier mit der Königin. Ich kam zum Abendessen herunter, stand auf, als ich meine Gastgeberin und die anderen Gäste kommen sah, die große Tiara fest an ihrem Platz. Zu meinem Entsetzen trug keine der anderen Frauen ihre. Es ist weitaus schlimmer, overdressed als underdressed zu sein. Ich saß beim Abendessen und wünschte, ich wäre irgendwo anders. Als das Tanzen begann, nahm ich sie ab, legte sie unter einen Stuhl und amüsierte mich enorm. Ich nehme an, Windsor Castle ist das einzigen Haus, in dem Sie sicher sein konnten, das gesegnete Ding noch vor dem Schlafengehen zu finden."

Ja so war sie.

Zu ihrem 80. Geburtstag beschloss sie die Tiara wieder zu tragen zusammen mit dem Kleid von Herzogin Louise das diese 1897 zum Diamantenen Jubiläums Ball der Königin trug.




Debby starb im Jahr 2014 im Alter von 94.

Ihre Beerdigung fand am 02.10.2014 in der St. Peters Kirche in Derbeshire statt.

Viele Familienmitglieder und 600 Mitarbeiter nahmen an der Beerdigung teil.
Sogar Prinz Charles und Camilla waren unter den Trauergästen.

Wir sehen Charles und Camilla ganz rechts
Die Tiara bleibt also weiter in der Familie und gehört nun 
Amanda Carmen Cavendish (Heywood-Lonsdale), Duchess of Devonshire



Bis jetzt hat man sie noch nicht öffentlich mit der Tiara gesehen.

Allerdings werden Ausstellungen vorbereitet in denen man das Juwel bewundern kann.


In meinem nächsten Beitrag werde ich über die anderen Juwelen von Devonshire berichten...





Quelle: Google, Pinterest, Wikipedia...



Keine Kommentare: