Samstag, 11. April 2015

Kent City of London Fringe Tiara



Das Diadem wurde für Großfürstin Wladimir um 1870 von einem unbekannten Juwelier erstellt. Es besteht aus Diamantenspitzen in Gold und Silber gesetzt, und im Gegensatz zu vielen anderen Diademe in diesem Design, kann es nicht in eine Kette umgewandelt werden.
Nach dem Tod der Großherzogin im Exil 1920 verkauften einige Kinder ihrer fabelhaften Juwelen um ihren Lebensstil zu erhalten. .
Das Stück wurde von Martanda Bhairava Tondaiman, dem Raja von Pudukkottai gekauft, für seine Frau die Rani von Pudukkottai (die in Australien geborene Molly Fink).


Die Rani trug das Diadem auf eine etwas ungewöhnliche Art und Weise, sehr niedrig auf dem Kopf, also auf der Stirn. Nach dem Tod des Rajas verkauft Molly einige ihrer Schmuckstücke, einschließlich dieser Tiara.
1934 wurde es von der Gesellschaft der City of London erworben. Der Kauf wurde mit einem bestimmten Ziel gemacht: am 29. November 1934 heiratete der Herzog von Kent Prinzessin Marina von Griechenland und Dänemark, und die Tiara war ein Geschenk von dem Bürgermeister und der Stadt von London an die junge Braut.
Prinzessin Marina übertrug später die Tiara auf ihren jüngeren Sohn, Prince Michael.
Heute wird sie ausschließlich von Prinzessin Michael von Kent getragen (Marie Christine)
Meisten trägt sie sie für offizielle Fotos, aber auch zu großen Anlässen.
Auch fügt sie an manchen Terminen eine Diamantenreihe an und hinterlegt die Tiara mit Schwarzem Samt.
Das finde ich äußerst fantastisch.
Quelle: privat

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen