Montag, 15. Oktober 2018

Greville Kokoshnik Tiara



Eine Überraschung erwartete uns bei der Hochzeit von Prinzessin Eugenie mit Jack Brooksbank am 12.10.2018 in Windsor.

Die Enkelin der Queen erschien in einem Traum von Kleid, ohne Schleier aber mit einer handfesten Sensation.

Die Braut trug als Hochzeitstiara die Greville-Boucheron-Kokoshnik-Smaragd Tiara die seit fast 80 Jahren nicht mehr zu sehen war.

Zurückzuführen  ist diese Kokoshnik auf die Hon.Mrs. Greville.



Margarete Helen Anderson wurde als uneheliche Tochter des Brauereimultimillionär William Mc Ewan (1827-1913) und Helen Anderson (1835 oder 1836-1906) 1863 geboren.

Ihre Eltern heirateten erst im Jahr 1885 als sie nach London zogen und Margaret 21 Jahre alt war.

1891 heiratete sie Ronald Greville (1864-1908).




Er war Politiker.

Seine Eltern waren Algernon Greville, 2. Baron Greville ( 1841-1909) und Lady Beatrice Violet Graham.

Am 05.04.1908 starb Ronald Greville überraschend nach einer Operation an Lungenentzündung.
Er wurde nie Baron da er 1 Jahr vor seinem Vater starb.

Durch das Vermögen ihres Vaters stieg Margaret in der Gesellschaft schnell auf und war als Gastgeberin und Philantrophin in der britischen Gesellschaft bekannt.

Ihr Mann Ronald gerne "Ronny " genannt war ein enger Freund des Prinzen von Wales, zukünftiger König Edward VII.

Margaret wurde die beste Freundin von Alice Keppel, eine langjährige Geliebte des Königs.

Wobei gesagt werden muss das Königin Alexandra sie liebte und diese Liaison tolerierte denn sie war die einzige die den König bei seinem Stimmungsschwankungen beruhigen konnte.


Alice Keppler
Nach 9 Jahren Liebelei starb der König und Alice Keppler wurde des Palastes verwiesen.

Margaret allerdings blieb am Hof als enge Freundin von Königin Mary.

Wahrscheinlich schweißte beide die Leidenschaft für Schmuck zusammen.

1922 wurde sie eine Dame Commander des Ordens des British Empire.

Margret besaß eine Menge teure Juwelen. Ich werde darüber noch einen eigenen Blog machen.

Unter diesen Juwelen war auch diese Kokoshnik.

Es existiert ein Foto das Mrs. Greville beim Tragen der Kokoshnik zeigt.





Auf diesem Bild sehen wir die Gesellschaft bei einem Konzert der österreichischen Gesandtschaft in London 1937.

Margaret Greville sitzt hinter Sir Thomas Inskip und wird teilweise von ihm verdeckt.
Allerdings denke ich das es sich um diese Kokoshnik handelt.

Die Grevilles lebten in Polesden Lacey, ein Herrenhaus aus der Regency Epoche (Epoche zwischen 1811 und 1820)




1906 baute sie das Haus um und legte Gärten an.
In den umfassend renovierten Innenräumen ist ihre umfangreiche Sammlung von Bildern, Möbelstücken, Porzelan und Silber zu sehen.

Zu dem Anwesen gehört ein 5,6 km² großer Grundbesitz mit Wiesen und Spazierwegen. Den ummauerten ehemaligen Küchengarten funktionierte sie in einen Rosengarten um.

Später bot sie das Haus Prinz Albert und ermutigte ihn um die Werbung und Verlobung mit Lady Elisabeth Bowes-Lyon.

Letzendlich jedoch ging das Haus in den nationel Trust von England, Wales und Nordirland.

Der zukünftige König George VI. und Königin Elisabeth flitterten 1923 in Polesden Lacey und blieben bis zu ihrem Tod eng mit ihr befreundet.



Als Margaret Greville 1942 starb hinterließ sie, da sie keine Kinder hatte, alles oder sagen wir fast alles der britischen Krone.

All ihr Schmuck ging an Queen Elisabeth, Queen Mum.
Darunter diese Kokoshnik.



Gefertigt wurde sie von Boucheron ca. 1919 mit Diamanten im Brillant- und Rosenschliff die in Platin gefasst wurden.

Mrs. Greville erwarb sie aber erst im Jahr 1921.

Das Zentrum wird beherrscht von einem großen Smaragd mit 93,70 Karat.
An den Seiten befinden sich kleinere Smaragde.

In sämtlichen Berichten die ich gelesen habe ist von je 3 Smaragden die Rede.

Doch wie wir deutlich sehen können sind es 4.


Es könnte möglich sein das diese Steine nachträglich eingebaut wurden.

Diese Überraschung war also perfekt, da wir alle annahmen das sie die Tiara ihrer Mutter trägt.

ich hätte mir jetzt such einen wunderbaren Schleier vorstellen können, aber so war es auch ein perfekter Auftritt.

Ob wir diese Tiara je wiedersehen werden?
Seien wir gespannt.


Quelle, Twitter, Youtube, Google,...

Keine Kommentare: