Dienstag, 1. September 2015

Perlen und Diamant Set von Erzherzogin Marie Valerie




Wie wir alle wissen ist es mit dem Schmuck der Habsburger schwierig. Leider wurden viele Stücke demontiert, verkauft, gestohlen, versteckt, all das was für uns Schmuckliebhaber ein Graus ist.

Selbst Kaiserin Elisabeth, Sisi, tat einiges dazu dass wir heute kaum Schmuck von ihr sehen können. Sisi war keine Schmuckliebhaberin, obwohl ihr „Franzl“ sie mit den tollsten Juwelen überhäufte, trug sie Juwelen nur wenn sie musste.
Sie verschenkte lieber diese wertvollen Schmuckstücke an arme Leute oder ihre Hofdamen und Zofen, oder verkaufte sie um von dem Geld was Gutes tun können.
Ab und an tauchen mal ein paar Stücke auf wie z. B. diese Perlen-Diamant Tiara von Marie Valerie, Erzherzogin von Österreich, Sisis Tochter.
1913 fertigte der Hofjuwelier Köchert ein Set aus Naturperlen und Diamanten für die Erzherzogin Marie Valerie auf Geheiß des Vaters Kaiser Franz an.
Das Set bestand aus einem großen Diadem und einer Brosche die mit einer Aufhängung ausgestattet war um eine Halskette durchzuziehen.


Die einzelnen Elemente der Salzwasserperlen und Diamantbesetzten Tiara, waren aus Gold und Silber und  konnten auseinander genommen werden und als Broschen getragen werden.

Ohne Reif ist die Tiara in der Mitte 5,8 cm hoch.
Auch konnte die Tiara durch tropfenförmige Perlen ergänzt werden die dann auf die Spitzen aufgesetzt wurden. Der untere Reif konnte entfernt werden.

Hier sehen wir die 3 verschiedenen Versionen der Tiara

Ob Marie Valerie dieses Set je trug ist mir im Moment nicht bekannt.
Jedoch ihre Tochter Erzherzogin Elisabeth, verheiratet mit dem Grafen Waldburg-Zeil-Trauchburg, sah man in späteren Jahren mit der Tiara und den aufgesetzten Perlen auf den Spitzen sowie die Brosche, auf der linken Seite getragen.

Links Erzherzogin Elisabeth mit der kompletten Tiara, rechts Marie Valerie

Im Jahr 2005 verkauften die direkten Verwandten der Kaisertochter die Tiara und die Brosche bei Christies.

Versteigerung vom 16.11.2005
LOT 231
Der berechnete Preis von Christis lag zwischen 37,125 – 50,635 Euro

Das Set wurde für eine unbekannte Summe an einen unbekannten Bieter versteigert.

Allerdings waren der untere Reif der Tiara und die zusätzlichen Perlen nicht in der Versteigerung dabei.
Wahrscheinlich werden wir das Set niemals wieder sehen.

Schade drum.


Quelle: Google, Flickr, Pinterest
http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en_US

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen