Freitag, 12. Juni 2015

Prinzessin Madeleine heiratet Chris o Neill



Die Verlobung 25.10.2012

Ihre erste Verlobung im Jahr 2009 mit Jonas Bergstöm war nicht der besondere Glücksgriff in ihrem L. Der Verlobungsring war ein toller Hochkaräter…doch was nütze ihr das…
Doch dann kam Christopher o`Neill. Auch dieser Hochkaräter ist fantastisch ein rechteckiger Diamant im Princess Cut geschliffen umgeben von einem Diamantenband.

Ich finde beide Ringe sehr geschmackvoll…



Pre Wedding

Das Pre Wedding Dinner wurde von Madeleines Eltern König Silvia und Carl Gustaf ausgerichtet.
Es fand statt im Grand Hotel in Stockholm.
Madeleine trug ein fantastisches glitzerndes Abendkleid von Elie Saab.
Dazu trug sie Ohrringe mit einem Aquamarintropfen und das Bernadotte Familien Diamant Armband.

Die Hochzeit 08. Juni.2013

Prinzessin Madeleine von Schweden heiratete Mr. Christopher O'Neill in der königlichen Kapelle im Königlichen Palast in Stockholm.


"Mit Prinzessin Madeleine zusammenzuarbeiten war so leicht", erzählt Designer Valentino Garavani in einem Statement über die Vorbereitungen der royalen Hochzeit in Schweden. "Sie ist ein bezauberndes Mädchen. Sie ist modern, unterhaltsam, voller Energie und Enthusiasmus, und sie ist wunderschön! Es war ein Vergnügen und eine Ehre."
Prinzessin Madeleine Hochzeitskleid wurde von Valentino entworfen, und es war ein Sommer-Konfekt in zarter Spitze. Die offizielle Beschreibung, mit freundlicher Genehmigung des Royal Court:
"Das Hochzeitskleid ist aus plissierten Seidenorganza mit applizierten elfenbeinfarbener Chantilly-Spitze gemacht. Ein breiter Aussschnitt mit kurzen spitzenbesetzten Ärmeln. Der obere Bereich des Mieders ist Spitze mit einem tiefen Rückenausschnitt. Schmale vertikale Falten akzentuierten die Taille, über dem weiten Rock, der mit einem vier Meter langen Zug endet. Der Schleier ist 6 m. lang und ist auch Seidenorganza und Tüll mit d'esprit Punkten und kleinen Chantilly-Spitze-Orangenblüten. Die Schuhe sind aus elfenbeinfarben Organza mit gewebten d'esprit Punkte. "
Für Haar und Make-up engagierte die Braut Rick Ljung und Sara Denman.


Sie führte die Tradition leider nicht fort in dem sie nicht die Cameo und den Schleier trug. Sie ging ihren eigenen Weg und kam in der Modern Fringe tiara umgeben von Tüll-Orangenblütenzweigen an der ein neuer Schleier befestigt war.
Sie entschied sich deshalb für die Modern Fringe Tiara weil diese aus dem privaten Besitzt ihrer Mutter ist. Das Diadem bekam Königin Silvia von König Carl Gustaf 1986 zum Hochzeitstag.

Sie trug großen Diamanten Ohrringe aus der Kollektion Bernadotte und ein Diamant-Armband.



Einer Tradition folgte sie doch und das war der Brautstrauß. Er war gebunden mit Myrte (aus einem Busch den 1905 Prinzessin Margarethe von Connaught nach Schweden brachte), weißen Rosen und Maiglöckchen.

Es gab Lachsvorspeise

Die Hochzeitstorte war was ganz besonderes und der Wunsch von Madeleine. Sie war 1,5 m hoch. Da Madeleine Makronen wollte packte der Küchenchef Stefano Catenacci 700
Hochzeitsküchlein auf eine Plexiglaskonstruktion die mit Rosen aufwendig verziert waren.

Die grandiose Hochzeitstorte mit Makronen

Die Prinzessin hatte ihre elegante Hochzeitsrobe gegen einen Traum in Tüll eingetauscht. In einem Berg aus Stoff schwebte sie mit Chris durch den Ballsaal. Die schwedische Zeitung „Expressen“ will auch erfahren haben, welche Musik dazu lief: Eine Coverversion von Robbie Williams – „Mr. Bojangles“.
Auch die 400 Gäste durften zu moderner Musik wie dem „Guns N´ Roses“-Klassiker „Sweet Child O´Mine“ und „What is Love“ von Haddaway tanzen. Bis fünf Uhr morgens soll im Partyzelt noch Musik zu hören gewesen sein.
Der New Yorker Star-Koch Marcus Samuelsson (er betreibt das Restaurant „Red Rooster“, in welches Madeleine und Chris oft gehen) postete auf Twitter das Foto, das jeder sehen wollte, aber nur auserlesene Gäste zu Gesicht bekamen: Das royale Brautpaar beim Hochzeitswalzer. 

Die Flitterwochen verbrachte das Paar auf einer kleinen Insel der Seychellen.




MADELEINE

08.06.2013 | SCHWEDEN

  • Designer: Valentino
  • Material: Seidenorganza und elfenbeinfarbene Chantilly-Spitze
  • Verzierungen: Point-d'esprit-Pünktchen und kleine Orangenblüten aus Chantilly-Spitze
  • i-Tüpfelchen: 5 m langer Schleier aus Seidenorganza, mit Orangenblütenzweigen verziertes Diadem
  • Schleppe: 4 m
Wusstest du? Die Myrte nahm den wichtigsten Platz in Madeleines Brautstrauß ein. Seit 1935 ist es Tradition, einen Zweig dieser Blume, die für Liebe und Ehe steht, von dem Myrtebusch abzuschneiden, den Madeleines Urgroßmutter 1905 aus Großbritannien mitgebracht hatte.





Quelle, Wikipedia, Twitter, Google, freie bilder 
https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en_US

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen