Samstag, 11. April 2015

Der Alexandrinen Tropfen


Diese wunderbare und feine Tiara wurde in Paris um die Jahrhundertwende für Königin Alexandrine (Alexandrine Auguste, Herzogin zu Mecklenburg war durch Heirat Kronprinzessin und von 1912 bis 1947 Königin von Dänemark sowie von 1918 bis 1944 auch Königin von Island  (* 24. Dezember 1879 in Schwerin; † 28. Dezember 1952 in Kopenhagen) hergestellt.
Es ist eine sehr feine und filigrane Arbeit und die kleinen freihängenden Diamantropfen funkeln und leuchten bei jeder Bewegung.
Nach Alexandrines Tod erbte ihr Sohn, König Frederik IX diese schöne Tiara und schenkte sie seiner Tochter, der heutigen Königin Margarethe, zum 18. Geburtstag.
Natürlich wurde sie am Anfang viel getragen, doch in späteren Jahren schien sie in Vergessenheit zu geraten.

1995 schenkte Margarethe ihrer Schwiegertochter Alexandra dieses Stück, die es gleich als Hochzeitsdiadem trug. ( Man achte auf die fast Namensgleichheit =Alexandrine-Alexandra.)
Bis zu ihrer Scheidung im Jahr 2005 war es die einzige Tiara von Alexandra.
Und da es ein Geschenk war nahm Alexandra diese mit.
Schade das sie nun aus der Familie gerissen wurde. Aber vielleicht wenn einer ihrer Söhne einmal heiratet und vielleicht später König wird dann könnte sie die Tiara ihrer zukünftigen Schwiegertochter schenken und so wäre sie wieder in den Schoß der Könige von Dänemark zurückgekehrt.


Quelle: Wikipedia, Flickr, Google...freie Bilder CC

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen